Donnerstag, 14. November 2013

Das Heilige Kind und sein Stern (Weihnachtsgedicht)

von Julius Sturm

Ein Knäbelein liegt in der Krippe
Mit Augen tief und klar,
Ein Lächeln spielt um die Lippe
Holdselig wunderbar.

Es hat den Blick erhoben,
Grüßt mit der Hand und winkt,
Wo durch das Dach von oben
Ein Stern helleuchtend blinkt.

Drei Könige folgen dem Sterne,
Sie sind dem Kindlein hold
Und bringen aus weiter Ferne
Ihm Weihrauch, Myrrhen und Gold.

Julius Sturm (1816-1896)

Weihnachtliche Bücher und CD's

Blogverzeichnisse

Blogverzeichnis Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits RSS Feed