Donnerstag, 14. November 2013

Es blühen die Maien (Weihnachtsgedicht)

Aus den Alpen

Es blühen die Maien
Bei kalter Winterzeit,
Ist alles voll Freuden
Auf unsrer Schäferweid.
Ja, alles blüht in schönster Pracht,
Die Erd' hat süßen Duft gebracht.
Viel Singen und Klingen:
Flöten blasen, Harfen schlagen,
Und ich kann es sicher nicht sagen,
Was ich zugetragen!

Ein Kindlein im Kripplein,
Es liegt auf bloßem Heu,
In lieblichen Windlein,
Zwei Tier sind auch dabei.
Sie schnaufen sein Füßlein an,
Daß ihm der Frost nicht schaden kann.
Welch' Singen und Klingen!
Sonne steigt vom Himmelssaal
Und neiget sich auf diesen Stall,
Englein jubeln all.

Aus den Alpen

Weihnachtliche Bücher und CD's

Blogverzeichnisse

Blogverzeichnis Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits RSS Feed